Sicherheit und Stabilität für Familien

Torbjörn Kartes zum Erfolg des Baukindergelds

Der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes begrüßt den großen Zuspruch, den das Baukindergeld in seinem Wahlkreis seit der Einführung im September 2018 gefunden hat.

Junge Familien werden dabei finanziell unterstützt, den Traum vom eigenen Heim zu verwirklichen. Laut neuen Überblickszahlen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wurden bislang 272 Anträge in Ludwigshafen, Frankenthal und im Rhein-Pfalz-Kreis bewilligt.

Dazu erklärt Kartes, der Mitglied im Bundestagsausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist: „Es freut mich sehr, dass das Baukindergeld auf derart großes Interesse stößt. Es war richtig, dass CDU und CSU diese Familienförderung durchgesetzt haben. Wohneigentum schafft für Familien Sicherheit und Stabilität.“

Für den Erhalt des Baukindergelds wird vorausgesetzt, dass das Wohneigentum selbst genutzt wird, das Kind bzw. die Kinder das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben und das zu versteuernde jährliche Haushaltseinkommen bei einem Kind 90.000 Euro, zuzüglich 15.000 Euro je weiterem Kind, nicht überschreitet. Gefördert wird über einen Zeitraum von höchstens zehn Jahren durch einen Zuschuss von 1.200 Euro pro Jahr für jedes Kind unter 18 Jahren. Weitere Informationen zum Baukindergeld gibt es unter: www.kfw.de/baukindergeld.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben