„Viel Gemeinschaftsgeist“

Torbjörn Kartes und Christian Baldauf besuchen KSB-Werkfeuerwehr

Am Dienstag haben neun Vertreter der CDU, darunter Torbjörn Kartes, MdB und der Fraktionsvorsitzende im rheinland-pfälzischen Landtag Christian Baldauf, die KSB-Werkfeuerwehr in Frankenthal besucht.

Die Kameraden führten zwei Übungen vor, Wehrleiter Markus Grosch informierte über die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten der Wehr. Dr. Stephan Timmermann, Sprecher der KSB-Geschäftsleitung, betonte in seinen Begrüßungsworten, dass KSB stolz sei auf die Werkfeuerwehr. „Es gibt in einer Firma wenig, wo so viel Gemeinschaftsgeist verlangt wird, wie in einer Werkfeuerwehr“, so Dr. Timmermann. Die Werkwehr habe einen großen Tätigkeitsbereich und die Mitglieder übten einen gefährlichen Job aus.

Die CDU-Vertreter wollten von den anwesenden Wehrleuten und -frauen wissen, wo „der Schuh drückt“. Einige der Kameraden sind zusätzlich in anderen Freiwilligen Feuerwehren tätig. Sie bemängelten die teilweise fehlende Wertschätzung und Anerkennung. Auch Probleme bei der Unfallversicherung wurden angesprochen. Die beiden Abgeordneten versicherten, dass sie die Tragweite der Probleme sehen, und sicherten ihre Unterstützung zu.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben