Gro▀en Respekt verdient

Zur AnkŘndigung Dr. Angela Merkels, nicht erneut als CDU-Parteivorsitzende und Bundeskanzlerin anzutreten

Die Bundeskanzlerin hat die Entscheidung getroffen, einen geordneten Übergang an der Parteispitze zu organisieren, zugleich aber auch ihrer Verantwortung als gewählte Regierungschefin gerecht zu werden. Dafür hat sie großen Respekt verdient.

Wir werden auf dem Parteitag im Dezember eine wichtige und überfällige Debatte darüber haben, wohin die CDU in der Zukunft steuert. Dafür sprechen schon die unterschiedlichen Kandidaten und ihre Profile. Ich freue mich darauf und bin wie die Kanzlerin der Meinung, dass in diesem Prozess mehr Chancen als Risiken liegen.

Zur Landtagswahl in Hessen ist festzuhalten, dass die schwarz-grüne Koalition ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen kann. Trotzdem zeigen die schweren Verluste der CDU deutlich, dass es für uns so nicht weitergehen kann. Umso wichtiger war die heutige Entscheidung der Bundeskanzlerin. Wir müssen als Union wieder mit einem klaren Profil erkennbar sein. Die Menschen müssen wissen, wofür wir stehen und was sie von uns erwarten können.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben